„Ich bin nicht in der Tequilabranche um ausgefallene Flaschen herzustellen – sondern um grossartigen Tequila zu produzieren.“

Felipe Camarena, G4.

Wer ist Felipe Camarena?

Felipe Camarena stammt aus der berühmte Familie Camarena, die in den Highlands schon seit vier Generationen Tequila herstellt. In der  Brennerei Destilleria la Alteña seines Vaters werden die bekannten Premium-Marken Tapatio, El Tesoro de Don Felipe, Excellia, Villa Lobos, und Ocho produziert.

VIER GENERATIONEN

Felipe gilt als Tequila-Meister und hat dieses Wissen und den Respekt vor Tequila an seine beiden Söhne (die 4. Generation Camarena) weitergegeben. Sie haben ebenfalls eine Leidenschaft für Tequila.

Die Brennerei El Pandillo, benannt nach dem Lieblingsbullen des Großvaters, ist der Ort wo er und seine beiden Söhnen G4 Tequila produzieren – nach traditionellen Methoden gepaart mit Innovation und Umweltfreundlichkeit.

Wenn Sie G4 Tequila verkosten, wird ein Lächeln in Ihrem Gesicht alles erzählen.

Traditionell entschleunigt

Mit der wachsenden Popularität des Tequilas in den letzten Jahrzehnten modernisierten und beschleunigten viele Produzenten den Herstellungsprozess von Tequila – meist auf Kosten der Qualität. Nicht so in bei den Camarena.

Bei G4 verwendet Felipe traditionelle Steinöfen, in denen die Agavenherzen 22 Stunden lang behutsam gekocht werden. Die meisten Steinöfen kochen jedoch nur von unten, wodurch ungleichmäßiger Geschmack entsteht und Agaven vergeudet werden. Die Öfen in Felipes Destillerie kEl Pandilo kochen von oben und unten gleichmässig, um den reinen Agavengeschmack hervorzuheben.

Außerdem leistet Felipe seinen Beitrag in Punkto Nachhaltigkeit: die bei der Produktion entstandenen Agaven-Überreste werden in Dünger verwandelt – das reduziert wiederrum den Abfall.

Das sanfte Monster

Im Anschluss werden die gekochten Agaven mittels selbstentwickelter „Tahona“ entsaftet. Diese Konstruktion wird liebevoll „Felipestein“ genannt, und ist eine 8-Tonnen schwere Gerätschaft aus diversen Eisenteilen und den Resten einer Dampfwalze. Ein 1-PS Motor treibt dieses sanfte Monster an. Umweltbewusst und energiesparend, ohne die Qualität in irgendeiner Weise zu beeinträchtigen. Andere Shredder benötigen hierfür die 10-15 fache Motorleistung.

Fermentierung und Destillation

Felipe verwendet natürliche Hefen zur Gärung in Edelstahltanks, die mit Holz ausgelegt und isoliert sind um die Wärme zu halten. Die Fermentierung dauert 5 Tage und destilliert wird im Anschluss zweimal in traditionellen Kupferdestillen. Für die abschliessende Verdünnung wird mit 50% gesammeltem Regenwasser und 50% natürlichem Quellwasser gearbeitet.

Das Ergebnis ist ein frischer, reiner und komplexer Geschmack – was den G4 Tequila Blanco auszeichnet.

Die perfekte Reifung

Die Reifung findet klassisch in Bourbonfässer statt und dauert mindestens 6 Monate (beim Reposado) bis hin zu 4,5 Jahre. Was nach der Reifung herauskommt, ist eine Geschmeidigkeit und ein zusätzlicher Charakter aus den Fässern. Es werden keine weiteren Zusatzstoffe oder Farbstoffe verwendet, was auch die helle Färbung erklärt.

„Füge nie etwas hinzu, was nicht zum Tequila gehört!“ (Felipe Camarena)

G4 hat ein Aroma und einen Geschmack, der die reine Agave in den Vordergrund stellt.

Auszeichnungen

  • Gold Medaille | Beverly Hills Spirits Competition
  • Best in Category & Best Agave Spirit | Spirits of Mexico
  • Best in Show | WSWA Las Vegas
  • Platin Medaille & Best in Show | Tequila Aficionado

Die Destillerie El Pandillo mit der NOM 1579 wurde 2019 erneut von einer Tequila-Fachjury und mit über 50.000 User-Votes als „The World’s Highest Rated Tequila Distillery“ auszeichnet.

Die G4 Tequilas

G4 Tequila Blanco (40%)

Der „Klassische“ –  organisch und natürlich.

Der Blanco besticht durch schöne Mineralität und ausgeprägtem Agaven-Aroma durch die Regen-/Quellwasserdestillation. Seine Textur ist seidig mit leichter Wärme. Im Fokus steht die echte Agave – würzig, pfeffrig, glatt und mit einer schönen Butternote aber auch mit rauchigen Elementen. Der G4 Tequila Blanco ist trotz oder gerade wegen seiner homogenen Komplexität angenehm leicht zu trinken.

G4 Tequila Añejo (40%)

Der „Weiche“ – mit Eichenfassaroma.

Die mindestens 18-Monatige Reifung in Bourbonfässern aus amerikanischer Eiche verleihen dem Añejo von G4 einen etwas weicheren Charakter als das beim Reposado der Fall ist. Vanille- und Agavenaromen sind sowohl im Aroma als auch im Geschmack vorhanden. Leichter Pfeffer, zarte blumige Töne sowie rauchige Akzente finden sich ebenso.

G4 Tequila Reposado (40%)

Der „Ausgeruhte“ – die Fortsetzung.

Der Reposado ist 6 Monate in Bourbonfässern aus amerikanischer Eiche gereift und baut auf dem Charakter des Blancos auf. Er ergänzt aromatische Noten von Pfirsich und Süßholz, mit einem Hauch Grapefruit und hellem Pfeffer.

G4 Extra Añejo (40%)

Der „Extra Weiche“ – Agave und Eichenfass.

Die Extra Añejo Variante wurde mindestens 3 Jahre lang in Bourbonfässern aus amerikanischer Eiche gelagert. Dieses Vorgehen sorgt für weiche und glatte Noten mit deutlichem Vanillearoma, Zitrusnoten, Noten von Blumen, dunklen Beeren und reinem Agavenaroma.

Fucking delicious and I’m not usually an extra anejo fan, … Soo good!!!“

Tequila Matchmaker